about-me variable
öNKP lädt Sie zu dieser Veranstaltung ein

Mit gesetzlichen Sorgfaltspflichten umgehen

Über dieses Event


Mit gesetzlichen Sorgfaltspflichten umgehen

Im Jahr 2022 befasst sich der österreichische Nationale Kontaktpunkt für die OECD-Leitsätze für multinationale Unternehmen (öNKP) schwerpunktmäßig mit dem Thema Menschenrechte und veranstaltet eine Webinarserie zu „menschenrechtlicher Sorgfaltsprüfung“.

Die OECD-Leitsätze für multinationale Unternehmen enthalten diese Empfehlungen an Unternehmen, und erläutert, dass angemessene Maßnahmen ergriffen werden sollen, um tatsächliche und potenziell negative Auswirkungen auf die Umwelt, Arbeitsstandards, Menschenrechte, Korruption und Verbraucherrechten zu ermitteln, wenn möglich zu verhüten sowie die potenziellen Auswirkungen zu mindern, die bei unternehmerischen Tätigkeiten in Lieferketten sowie anderweitigen Geschäftsbeziehungen entstehen können.

Am 13. September 2022 informieren der österreichische Nationale Kontaktpunkt für die OECD-Leitsätze in Kooperation mit der deutschen Nationalen Kontaktstelle für die OECD-Leitsätze in einem Webinar über die Anforderungen an unmittelbar als auch mittelbar vom deutschen Lieferkettengesetz betroffene Unternehmen. Die Teilnehmenden erfahren von zwei Unternehmen, wie sie sich auf die gesetzlichen Anforderungen vorbereiten und auf welche Unterstützungsmöglichkeiten zurückgegriffen werden kann.


Fragestellungen im Rahmen des Webinars:

  • Was sind die wesentlichen Inhalte des Lieferkettensorgfaltspflichtengesetzes in Deutschland?
  • Welche (un)mittelbaren Auswirkungen haben sie auf die unternehmerische Praxis?
  • Was bedeuten das Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz und der Richtlinienvorschlag der Europäischen Kommission zu Sorgfaltspflicht und Rechenschaftspflicht von Unternehmen konkret für österreichische Unternehmen?
  • Welches sind die wichtigsten Erkenntnisse und anhaltenden Herausforderungen im Zusammenhang mit den verschiedenen Ansätzen für die gesetzlich verankerte Sorgfaltsprüfung?
  • Auf welche Instrumente und Tools können Unternehmen zurückgreifen (OECD-Leitsätze, Leitfaden für die Erfüllung der Sorgfaltspflicht)?


PROGRAMM


09:30 Uhr

Begrüßung

Mario Micelli, österreichischer Nationaler Kontaktpunkt


09:40 Uhr

IMPULSE

Anne-Katrin Röthemeyer, Leiterin - Deutsche Nationale Kontaktstelle für die OECD-Leitsätze


Ferdinand Geckeler, Senior Expert - Sustainable Supply Chain Management in der BMW Group


Christoph Oberroither, Bereichsleitung Operations Organization, Fronius


10:20 Uhr

Q&A


11:00 Uhr

ENDE


Die Teilnahme am Webinar ist kostenlos.

Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

öNKP